VORSCHAU
×

ANMELDEN | ÜBER UNS DE | EN Wunschliste  (0) | Warenkorb  (0)
DE | EN Wunschliste  (0) | Warenkorb  (0)
 
Home > Schals > Passione > Mexican Wave

 

Merino-Schal
Mexican Wave· 15
FARBE:
SONDERPREIS: 89.00 EUR
Originalpreis: 89.00 EUR
Sie sparen 30 % = 0.00 €
89.00 EUR
LIEFERBAR:  
sofort
Preise inkl. 19% MwSt, 

Innerhalb Deutschlands liefern wir versandkostenfrei und auch die Rücksendung ist kostenlos!

Internationale Versandkosten
Keine Mehrwertsteuer bei Lieferungen in die Schweiz und andere Nicht-EU-Länder.

 
MADE IN GERMANY
GRÖSSE: ca. 28 x 175 cm,
MATERIAL: 100 % Schurwolle, Merino extrafein
ARTIKEL-NR: 11007715
Wird oft zusammen mit einem dieser Produkte gekauft
Wird oft zusammen mit diesem Produkt gekauft


Preis: €

Details ansehen und bestellen
DAZU PASST
Alt: VERFÜGBARE FARBEN

ARTVERWANDTES DESIGN





Geschichte zum Produkt

Mexican Wave
Der Homo sapiens neigt zum Mitmachen. Ohne diesen Herdentrieb wären der Menschheit zwar Hexenverbrennungen, Weltkriege und Massentourismus erspart geblieben. Aber eben auch so liebenswürdige Erscheinungen wie Schulterpolster, YouTube und die Mexican Wave. Bei der letzteren handelt es sich um nichts anderes als die englischsprachige Version der Welle, die das Publikum in Stadien von den Sitzen reißt und bei uns als La Ola (la ola spanisch: die Welle) bekannt ist.
Obwohl eine ganze Reihe von einzelnen Personen für sich in Anspruch nimmt, Erfinder der Mexican Wave zu sein, waren es die 80.000 Zuschauer des Fußballspiels zwischen Brasilien und Italien, die am 8. August 1984 bei den Olympischen Sommerspielen in den USA erstmals eine La Ola vor internationalem Fernsehpublikum zeigten. Die 1986 in Mexiko ausgetragene Fußball-WM gab der Welle nicht nur ihren Namen, sondern auch den Anstoß für deren Mutation zum weltweiten Massenphänomen.
Die Kritik an der Stadionwelle, dass sie zu sehr vom Geschehen auf dem Feld ablenke, kann dadurch entkräftet werden, dass das Publikum sie eigentlich nur bei langweiligen Spielen startet, um bei Laune zu bleiben. Noch ein Hinweis in eigner Sache: Der Schal darf auch außerhalb von Stadien getragen werden.


Nach oben